Aufruf keinemehr

 

STREIKEN GEGEN FEMIZIDE?!

2017 wurden in Deutschland 147 Frauen* von ihren (Ex-)Partnern getötet – das war heute überall in den Medien zu lesen. Nichts jedoch über die 224 Frauen*, die einem solchen Tötungsversuch durch Glück entkamen.

Und auch nichts über die gesellschaftlichen Hintergründe dieser Femizide, der Tötung von Frauen* aufgrund ihres Geschlechts: Wenn das Leben immer unsicherer wird, dann wird der Körper der Frau* zum Austragungsort sozialer Konflikte und männlicher Ohnmacht. Gleichzeitig werden Frauen* die ökonomischen Bedingungen vorenthalten, um sich aus gewaltvollen Verhältnissen zu befreien.

Wir fordern, dass die verschiedenen Gewalt- und Ausbeutungsverhältnisse zusammengedacht und abgeschafft werden und rufen zum Frauen*streik am 8. März 2019 auf: Ni una menos! Non una di meno! Keine mehr!

Initiative Keine Mehr – keinemehr.wordpress.com