Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

25. November 2020: Internationaler Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen

25. November

Am 25. November, dem Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen* werden wieder viele von uns auf der Straße sein, um den Frauen* und Mädchen* zu gedenken, die patriarchaler Gewalt zum Opfer fielen. Aber an diesem Tag werden wir auch (weiter)kämpfen und die Abschaffung der patriarchalen Gewalt und bessere Schutz- und Hilfemaßnahmen für von Gewalt betroffene Frauen* fordern.
Mit unserer Podiumsdiskussion „Gerechtigkeit für Hanna – zur aktuellen Situation von Feminiziden in Deutschland“ zeigen wir gemeinsam mit Ronska Grimm (Anwältin, u.a. zu Gewaltschutzgesetz, Strafrecht), Kristin Fischer, (Koordinatorin bei BIG e.V. für den Bereich Schutz gewaltbetroffener Frauen und Polizeiliche Intervention) und Dr. Delal Atmaca (Geschäftsführerin bei DaMigra e. V.), die derzeitigen Hürden und Herausforderungen zur Bekämpfung von Femininzden in Deutschland auf.
Der Fokus unserer Diskussion liegt auf der Situation von migrantischen Frauen* und Frauen* of Color, nicht weil sie „mehr“ betroffen sind, sondern weil sie neben der Gewalt auch von strukturellem Rassismus betroffen sind. In den Debatten um Gewalt gegen Frauen* in Deutschland geht nämlich oftmals unter, dass besonders Frauen* mit Flucht- und Migrationshintergrund einen erschwerten Zugang zu Ressourcen besitzen, um Schutz vor Gewalt in Anspruch zu nehmen. Was das konkret bedeutet und warum Feminizide in Deutschland immer noch nicht als solche juristisch anerkannt werden, sehr ihr in unserem Video.
Petitionen & Initiativen und weiterführende Links zum Thema Gewalt an Frauen und Feminizide
Anti-Stalking-Projekt | Fachbereich Cyberstalking
Berliner Initiative gegen Gewalt an Frauen
Initiative gegen Partnergewalt
Projekt „MUT-MACHERINNEN*“ von DaMigra e.V.
Petition: Stoppt das Töten von Frauen #saveXX
Stop-Stalking-Berlin selbst.bestimmt e.V.

Details

Datum:
25. November