Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Berlin: Offene Streikversammlung

8. Januar @ 18:00 - 20:30

Hallo Zusammen,
frohes feministisches neues Jahr Euch allen!
Wir möchten Euch herzlich zur nächsten Streikversammlung einladen: am 8.1. ab 18.30 Uhr im Aquarium im Südblock. Alle, die zum ersten Mal dabei sind, können gerne schon um 18 Uhr zum Kennenlernen kommen.

„Wenn wir streiken, steht die Welt still“ ist das Motto des feministischen Streiks – aber was bedeutet dieses Streiken eigentlich? Zum Streik können doch nur Gewerkschaften aufrufen und in denen sind meist alte weiße Männer – so die Erzählung. Was also haben wir als Feminist*innen damit zu tun?

In der kommenden Streikversammlung wollen wir über unsere Erfahrungen mit Streik und Gewerkschaften reden und welche Rolle sie für den feministischen Streik am 8. März und darüber hinaus spielen. Wir alle müssen unter teilweise prekären Bedingungen lohnarbeiten und unbezahlte Sorge- und Erziehungsarbeit leisten. Streiken bedeutet, diese Arbeit vorübergehend zu verweigern und ist damit eine wichtige politische Waffe. In Gewerkschaften organisieren sich Lohnabhängige und kämpfen für ihre Interessen – so wurden beispielsweise der 8 Stunden-Tag und die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall durch gewerkschaftliche Kämpfe errungen.

Wie also können wir uns mit Gewerkschaften und bestehenden Arbeitskämpfen z.B. den Pflege-Streiks in der Charité und Erzieher*innen-Streiks verbünden, um gemeinsam gegen Prekarisierung, für gute Arbeitsbedingungen, für gleichberechtige Verteilung und angemessene Entlohnung von Sorge- und Erziehungsarbeit und für ein gutes Leben zu kämpfen?
Wir freuen uns sehr, dass die Genossinnen von Brot und Rosen dabei sein werden, um über den Kampf der Reinigungskräfte an der ASH zu berichten und wir freuen uns auf die Genossin vom Wombats Hostel, die von Kampf der Belegschaft des Hostels erzählen wird.
Außerdem wollen wir zusammen singen: das Lied „Brot und Rosen“, das 1912 bei einem Streik von 14‘000 Textilarbeiterinnen in Lawrence, USA entstand. Der Streik richtet sich gegen die Hungerlöhne und die Kinderarbeit. Wenn Ihr Lust habt, könnt Ihr ja schonmal üben:

Mit Ausblick auf das bundesweite Vernetzungstreffen Mitte Januar hat das Orga-Team des Treffens Fragen zu Wünschen bzgl. bundesweiter Vernetzung rumgeschickt. Die Fragen findet Ihr am Ende dieser Mail. Wir wollen in der Streikversammlung kurz darüber sprechen, es wäre also super, wenn Ihr Euch schon im vorhinein Gedanken  machen könntet.

Wir freuen uns auf Euch!

Bis dann
Lina für die AG Arbeitskämpfe
————————————————————————————————————————————————
Fragen zur bundesweiten Vernetzung:

1. Was ist euer Interesse an einer bundesweiten Vernetzung?

2. Was hat euch bisher in den Strukturen gestört oder gefehlt?

3. Was soll es unbedingt geben in einer bundesweiten Vernetzungsstruktur?

4. Was soll unbedingt vermieden werden in einer bundesweiten
Vernetzungsstruktur?

5. Konkrete Vorstellungen: Wie könnte/sollte die bundesweite Vernetzung
zukünftig aussehen? Wie würdet ihr gerne mitwirken? (Schlagworte: Große
Treffen, Deli-Treffen, bundesweite Zusammenarbeit, Social Media,
Kommunikation)

Details

Datum:
8. Januar
Zeit:
18:00 - 20:30

Veranstaltungsort

Aquarium
Skalitzer Str. 6
Berlin, Berlin 10999 Deutschland
+ Google Karte