Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Lüneburg: verschiedene Veranstaltungen

20. Februar - 16. März

Der 8. März ist für uns als Frauen, Lesben, inter, nicht binäre, trans
und ageschlechtliche Personen – im Anschluss an historische Kämpfe von
Feminist*innen überall auf der Welt – feministischer Kampf- und
Streiktag. Kampf und Streik gegen Patriarchat, Sexismus,
Transfeindlichkeit, Antifeminismus. Für das Recht auf Selbstbestimmung
über unsere Körper, Partnerschaften, Familienplanung,
Geschlechtseinträge, unsere Tätigkeiten und unsere Lust.

Seit Jahrzehnten gehen FLINTA* an diesem Tag auf die Straße, um ihre
Erfahrungen und die gesellschaftlichen Missstände, denen sie täglich
ausgesetzt sind, sichtbar zu machen. Wir FLINTA* erfahren Gewalt in
Familie und Partnerschaften. Wir werden am Arbeitsplatz, unter Freunden
und in der Öffentlichkeit belästigt. Unsere Arbeit wird schlechter
bezahlt, unsichtbar gemacht und abgewertet. Aufgrund unseres Geschlechts
werden wir schlechter behandelt, nicht wahr- oder ernstgenommen oder gar
nicht erst anerkannt. Und das in Deutschland und weltweit. Schon vor der
Pandemie und heute umso stärker. Deshalb sagen wir: Die Krise steckt im
System – Gemeinsam gegen Kapitalismus und Patriarchat.

Deshalb rufen wir euch zum 8. März dazu auf:

– auf feministsiche Kämpfe aufmerksam zu machen: Hängt in der Woche
vor dem 8. März Lila Stoffe oder Banner mit sprüchen aus dem fenster
oder an den Gartenzaun.

– euch zu vernetzen und empowern: Macht was euch gut tut und euch
Kraft gibt. Vielleicht ein Besuch eim digitalen FLINTA* Barabend oder
der Release Party unseres Readers. Oder vielleicht habt ihr Lust selbst
(alleine oder mit einer Gruppe) aktiv zu werden? Kommt gerne mal in eine
Vollversammlung, oder hört euch den Vortrag zu Sicherheit im Aktivismus
an.

– euch zu bilden und voneinander zu lernen: Kommt zum Beispiel zum
Vortrag von Genoss*innen von fe.trails und aus der kurdischen
Frauenbefreiungsbewegung, dem Einführungsvortrag zu
Schwangerschaftsabbrüchen oder zu Patriarchaler Gewalt. Oder lest und
diskutiert eure Beiträge in unserem Bündnis Zine “Take up space”.

– die Arbeit zu bestreiken, wo es möglich ist: Legt am 8. März die
Füße hoch, putzt und kocht nicht und lasst euren Partner oder männliche
Freunde auf die Kinder aufpassen. Kommt mit uns zur Streik-Kundgebung in
Hamburg und nutzt gerne under Kinderbetrueungsangebot. Auch auf dem
Arbeitsplatz und auch bei der “emotionalen Arbeit” in Beziehungen kann
gestreikt werden, mehr Infos hier: https://fstreikhamburg.org/streiken/

  • Gemeinsam auf die Straße gehen: Kommt auf unsere Demonstration am
    7. März, startend um 14Uhr am Clamartpark! Programm 2021
  • 20. Februar, 16 Uhr: Magazin Schreibwerkstatt [FLINTA* ]
    26. Februar, 19 Uhr: Vortrag “Theorie und Praxis der
    Frauenbefreiungsbewegung aus Kurdistan” [Veranstaltet von fem.trails,
    all gender]
    2. März, 19 Uhr: Sicherheit im Aktivismus [mit der Antirepressionsgruppe
    Lüneburg, FLINTA*]
    3. März: Vollversammlung [FLINTA*]
    4. März: Vortrag “Abtreibung – was geht ab” [all gender]
    11. März: Vortrag zu patriarchaler Gewalt [mit Frauen helfen Frauen, all
    gender]
    16. März: Vollversammlung [FLINTA*]
    t.b.a. Barabend [FLINTA*]
    t.b.a. Vortrag zu Flucht und Migration
    t.b.a. “Take up space” Zine Release Party

Die Zugänge zu den Online-Veranstaltungen schicken wir euch auf
Nachfrage. Auf unseren Kanälen gibt es auch alle aktuellen Infos &
Detaills zu den Veranstaltungen.

Telegram-Kanal: https://t.me/joinchat/AAAAAFaerngyA1Mrl-boSg

Instagram: https://www.instagram.com/feministischer_8m_lg/

Facebook:
https://www.facebook.com/Feministischer-8-M%C3%A4rz-L%C3%BCneburg-102425357999478/

Blog: feministischer8mlg.noblogs.org

Mail: feministischer_8m_lg@riseup.net

Die Veranstaltungen finden auf Deutsch statt, melde dich falls du
Übersetzung brauchst. Auf der Demonstration am 7.3. wird es eine
Übersetzung in Gebärdensprache geben.

Wir organisieren Kinderbetreuung für die „offline“ Termine, falls du sie
in Anspruch nehmen möchtest, melde dich so bald du kannst.

Wenn du eine Übernahme von (Fahrt-)kosten, oder andere Art von
Unterstützung gebrauchen kannst: kontaktiere uns gerne!

Veranstaltungen hinter denen die Abkürzung FLINTA* steht, sind explizit
nur für Frauen, Lesben, inter, nichtbinäre, trans und ageschlechtliche
Personen. Wenn du dich slebst nicht in dieser Personengruppe verortest,
komm gerne zu unseren “all gender” Veranstaltungen. Wir werden keine
Person auf Grund des gelesenen Geschlechts ausschließen.

Cis-Männer können gerne an allen anderen Veranstaltungen teilnehmen.
Cis-Männer sind außerdem eingeladen im Vorfeld unterstützend
mitzumachen, etwa durch Verpflegung oder Kinderbetreuung. Meldet euch um
zu unterstützen unter: 83_support_lg[ät]riseup.net. Cis-Männer sind die
Männer, die schon bei ihrer Geburt als Männer eingeteilt wurden und sich
auch damit identifizieren. Auch Trans-Männer sind Männer, haben aber
nicht die gleichen Privilegien, sondern erfahren Unterdrückung.

Details

Beginn:
20. Februar
Ende:
16. März