Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen für 16. Februar 2019

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

laufend

2. Bundesweite Versammlung /// 2. nationwide assembly *** BERLIN ***

15. Februar @ 18:00 - 17. Februar @ 14:30
Rosa-Luxemburg-Stiftung, Franz-Mehring-Platz 1
Berlin, Berlin 10243 Deutschland
+ Google Karte

  Wenn ihr Schlafplätze bereitstellen könnt, meldet euch bei vernetzung@frauenstreik.org (mit Infos: wie viele Leute könnt ihr wie unterbringen? Bettplätze/Isomattenplätze? Haustiere? Barrierefrei?)     **** English below ****   Liebe Frauen* und Queers, vom 15.-17.2. wollen wir uns nochmal als bundesweite Bewegung in Berlin treffen, diskutieren, voneinander lernen und uns gemeinsam auf den Streik am 8. März einstimmen. Das Treffen ist dabei nicht nur für diejenigen interessant, die sich bereits zum Frauen*-/feministischen Streik organisieren, sondern auch für diejenigen, die jetzt noch dazustoßen wollen. Auf dem Programm stehen bisher Podien mit internationalen Gästen, Workshops zu Streikformen in den unterschiedlichen Bereichen, zu konkreten Fähigkeiten und gemeinsamen Ausdrucksformen. Zum Abschluss am Sonntag wollen wir gemeinsam auf die Straße gehen! Genauere Angaben folgen ganz bald auf facebook: https://www.facebook.com/events/2253622331593690/   Freitag, 15.2., 18 Uhr – Sonntag, 17.2., 14:30 Uhr, Rosa-Luxemburg-Stiftung, Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin (nahe Ostbahnhof) Der Veranstaltungsort ist barrierefrei.   Meldet Euch bitte baldmöglichst mit folgenden Infos unter anmeldung@frauenstreik.org an: Schlafplatzbedarf (gibt es Specialwünsche für den Schlafplatz, z.B. Barrierefrei, ohne Haustiere, unbedingt mit Matratze usw) Kinder, die betreut werden sollen, wie viele, in welchem Alter und ggf. in welchen Zeiträumen Übersetzungsbedarf, wenn ja, welche Sprache Oder könnt Ihr Übersetzungen anbieten Wir freuen uns schon sehr auf Euch! Denn nur gemeinsam sind wir stark!   ***************   Dear Women* and Queers, From 15 to 17 February we want to meet again in Berlin as a nationwide movement, discuss, learn from each other and get in the mood for the strike on 8 March. The meeting will not only be interesting for those who are already organizing a women's*/feminist strike, but also for those who want to join now. The programme so far includes panel discussions with international guests, workshops on different ways to strike in the various fields, on concrete skills and common forms of expression. At the end on Sunday we want to take to the streets together! More detailed information will follow very soon on facebook: https://www.facebook.com/events/2253622331593690/   Friday, 15.2., 18:00 - Sunday, 17.2., 14:30, Rosa Luxemburg Foundation, Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin (near Ostbahnhof station) The venue is barrier-free.   Please register as soon as possible at anmeldung@frauenstreik.org with the following information: Sleeping place requirements (are there special requests for the sleeping place, e.g. barrier-free, without pets, absolutely with mattress etc.) Children who are to be cared for, how many, at what age and, if applicable, in what periods of time Need for translation, if yes, which language Or can you offer translations? We are looking forward to seeing you! Because only together we are strong!

Mehr erfahren »

13:00

Workshop: Mein Frauen*streik *** KÖLN ***

16. Februar @ 13:00 - 17:00
Allerweltshaus Köln e.V., Körnerstr. 77-79
Köln, Nordrhein-Westfalen 50823 Deutschland
+ Google Karte

Der Frauen*streik, das sind wir – niemand organisiert ihn für uns. Doch was kann ich konkret machen? Wie kann das aussehen? Gemeinsam wollen wir uns unterstützen unseren eigenen Streik zu planen. Jeweils so, wie er zu uns passt. Wenn wir streiken, steht die Welt still – so lautet die Parole des Frauen*streiks 2019. �Inspiriert von streikenden Frauen* in Spanien, Argentinien, Polen und anderen Ländern, wollen auch wir am 8. März 2019 in Deutschland die Arbeit niederlegen. Denn: Wir werden häufig schlechter oder gar nicht entlohnt, unsere Arbeit wird abgewertet, wir werden ausgebeutet und müssen uns häufig blöde Sprüche anhören. Es reicht – Grund genug am 8. März mit dem Frauen*streik unseren Protest zum Ausdruck zu bringen. Der Frauen*streik sucht dabei nach Formen der Politisierung, der gemeinsamen Organisierung und der gegenseitigen Unterstützung. Und so sind es auch wir, die ihn dieses Jahr und darüber hinaus erfinden und machen – jede* für sich und alle zusammen. Wir wollen also Formen finden, die zu uns passen und unseren Verhältnissen angemessen sind. Was machen wir, wenn es kein Fließband gibt, das wir einfach abschalten können? Wie kann ich als Arbeiterin*, als Mutter*, als Selbstständige*, als Rentnerin* und als Hausfrau* streiken und mich verbünden? In dem Workshop stellen wir bereits bestehende Ideen für Streikformen vor, entwickeln neue Ideen und arbeiten dann gemeinsam an unseren eigenen Vorstellungen. Der 8. März rückt immer näher, lasst uns also zusammen konkrete Streik- und Protestformen planen. Gegenseitig unterstützen wir uns: Wie kann ich mich verbünden? Was brauche ich an Material? Woher bekomme ich das? Und was sind die nächsten Schritte? Kommt vorbei und erzählt es weiter– wir freuen uns auf Euch! Wir sorgen für Kinderbetreuung. Meldet euch bei fs-recht-koeln@invanti.org. Für alle Frauen, Lesben, trans* und inter* Personen Eintritt frei

Mehr erfahren »

19:00

Podium Frauen*streik *** KÖLN ***

16. Februar @ 19:00 - 22:00
Allerweltshaus Köln e.V., Körnerstr. 77-79
Köln, Nordrhein-Westfalen 50823 Deutschland
+ Google Karte

Wenn wir streiken, steht die Welt still! Was ist ein politischer Streik? Braucht es andere Streikformen jenseits des Tarifstreiks? Wie sieht ein Streik in der Kranken- und Altenpflege aus? Wie bestreiken wir die Liebes- und Sorgearbeit die jeden Tag zu Hause geleistet wird? Was können wir vom Frauen*streik 1994 lernen? Inspiriert von streikenden Frauen* in Spanien, Argentien, Polen und anderen Ländern, wollen auch wir am 8. März 2019 in Deutschland die Arbeit niederlegen. Denn: Wir werden für unsere Arbeit oft schlechter oder gar nicht entlohnt und viele Formen der Arbeit werden nicht gesehen oder abgewertet. Oft wird unser Körper Teil der Ausbeutung – sei es, weil ein schönes Lächeln im Service selbstverständlich ist oder weil der Chef oder ein Kunde einen Spruch über unser Aussehen reißt. Es reicht! Gründe gibt es genug am 8. März mit dem Frauen*streik unseren Protest zum Ausdruck zu bringen. Der Frauen*streik sucht dabei nach Formen der Politisierung, der gemeinsamen Organisierung und der gegenseitigen Unterstützung. Damit ist er ein politischer oder wilder Streik. Gemeinsam wollen wir mit unseren Referent*innen über die Möglichkeiten und Herausforderungen sprechen, die das deutsche Streikrecht mit sich bringen. Darüber hinaus aber auch über die Notwendigkeit von anderen Protestformen, die sich nicht nur auf Lohnerhöhung konzentrieren, sondern gesellschaftliche Verhältnisse verändern wollen. Referent*innen: Manuela Kamp – Rechtsanwältin für Arbeitsrecht Caro Heidtmann – Auszubildende am UKK Essen & Teil des Pflegestreiks Heidi Scharf – Gewerkschaftlerin und Aktivistin des Frauenstreiks 1994 Datum & Uhrzeit: 16.Februar 2019: 19 Uhr Ort: Allerweltshaus Köln, Körnerstraße 77, 50823 Köln All gender welcome Eintritt frei

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren