Mobilisierung (im Vorfeld)

Clean Graffiti

Ein Clean Graffiti entsteht, wenn z.B. eine Straße oder eine Wand zum Teil gereinigt wird. So etwa mit einer Schablone und einem Hochdruckreiniger.

  1. vor Arbeitsstätten mit bekannten schlechten Arbeitsbedingungen für Frauen* -> „Hier haben Frauen besonders niedrigen Lohn.“ „AG bedeutet Frauen* aus“
  2. in Innenstädten um auf den 8. März aufmerksam zu machen.

Dabei kann man auch super Mobivideos drehen! Ist legal; es gibt also keine Repression.

Graffitis mit Straßenkreide

Malt das Logo oder den Slogan des Streiks vor und am 8. März mit Straßenkreide an alle Orte: Straßen, Mauern, Häuser, Tafeln…

Radio-Ballett

In Kooperation mit den Freien Radios: Es wird ein Radioballett aufgenommen. An einem Tag im Vorfeld trifft man sich an einem bestimmte Ort und horcht gemeinsam über Kopfhörer das Radioballett, in dem es Aktionsanweisungen gibt, wie wir gewisse Dinge im öffentlichen Raum sichtbar machen (z.B. gleichzeitig Kochen, Baby in den Schlaf wiegen, telefonieren etc.).

An Schulen kurze Inputs in den Pausen/mit Schüler*innen und Lehrer*innen reden

Als Lehrer*in bzw. solche ansprechen

→ kurte Inputs (10 Minuten) vorbereiten, altersgemäß, für den Unterricht

→ Beispiel: Wie sieht es bei euch zu Hause aus mit Care-Arbeit, Hausarbeit? Wer macht die? Mama, Papa, Haushaltshilfe?

Henkelschilder

Schilder – wie man sie in Hotels an Türen hängen kann – designen und drucken. In Busse, U-Bahnen etc gehen und an den Stangen aufhängen. (Schilder sind wie man sie in Hotels an die Tür hängen kann)