Frauen*streik

Bundesweites Vernetzungstreffen

1. Bundesweites Vernetzungstreffen für einen Feministischen Streik in Deutschland
Ort/Location: Zentrales Hörsaalgebäude (ZHG), Platz der Göttinger Sieben 5, Göttingen. Raum/Room: ZHG-101 ZHG

+++ English below +++

Flyer zum selber ausdrucken und verteilen!

Liebe Frauen*,

in diesem Jahr sind zum Internationalen Frauen*kampftag Tausende Menschen in über 20 deutschen Städten auf die Straße gegangen. So viele wie seit Jahrzehnten nicht. Nicht zuletzt der beeindruckend große Frauen*streik in Spanien am 8. März 2018 hat gezeigt, dass feministische Forderungen nicht nur vielfach unerfüllt sind, sondern auch, dass viele Frauen* bereit sind, für ihre Rechte zu kämpfen.

Bereits 1994 haben in Deutschland über 1 Million Frauen* gegen schlechte Arbeitsbedingungen, den Abbau von Sozialleistungen und für ein Recht auf körperliche und sexuelle Selbstbestimmung gestreikt. Der Unmut ist auch heute noch groß und die Forderungsliste bleibt leider aktuell. Sie beginnt bei ungleichen Löhnen, aber hört da nicht auf. Denn ein Streik von Frauen* kann nicht allein die Lohnarbeit meinen, sondern auch die vielen anderen Bereiche, in denen Frauen* tätig sind: in der Familie, in der Beziehung, im Alltag, im Haushalt, in der Politik und viele mehr.

Wir schließen uns der internationalen feministischen Bewegung an und bereiten für den 8. März 2019 erneut einen Frauen*streik in Deutschland vor. 25 Jahre nach dem letzten Frauen*streik in Deutschland. Dabei geht es jedoch nicht nur um diesen einen Tag, sondern um einen langfristigen gemeinsamen Prozess der Vernetzung, der Debatte, der Entwicklung und Erprobung neuer Streikformen im betrieblichen und außerbetrieblichen Feld.

Am 10. und 11. November wollen die ersten Netzwerke aus mehreren Städten zu einem 1. bundesweiten Vernetzungstreffen einladen. Sowohl Frauen*kampftagsbündnisse, Gruppen, die schon zum Frauen*streik arbeiten und Gewerkschaften, aber auch alle Gruppen und Personen, die bisher noch nicht in einem Netzwerk aktiv sind oder einfach Interesse an der Idee eines Frauen*streiks haben, sind herzlich eingeladen! An zwei Tagen wollen wir über Möglichkeiten eines feministischen Streiks debattieren, Fragen stellen und Antworten finden, Pläne schmieden und die Phantasie anschalten, uns kennenlernen und zusammen Spaß haben.

Das Vernetzungstreffen wird an der Universität in Göttingen stattfinden. Wir organisieren mit Hilfe der lokalen feministischen Strukturen Verpflegung, Kinderbetreuung und Unterkünfte.

Für die bessere Planung meldet euch bitte bis zum 5. November an unter: anmeldungfrauenstreik2019@riseup.net.

Falls ihr Fragen oder Anmerkungen habt oder euch bei den Vorbereitungen einbringen wollt, schreibt gern eine Mail an: frauenstreik@gmail.com

Das Treffen wird finanziell unterstützt von der Rosa Luxemburg Stiftung.

PROGRAMM

Samstag

11:00 Begrüßung und Kennenlernen

12:00 Großplenum: Podium mit internationalen Gästen aus Groß Britannien, Spanien und der Schweiz

14:00 Mittagspause

15:30 Vorstellung und Diskussion zu den Aufrufentwürfen

16:00 Workshop-Phase I:
I. Kleingruppendiskussion zum Aufrufs
II. Internationale Perspektiven auf den Frauen*streik
III. Open Space

17:30 Kaffeepause

18:00 Präsentation und Diskussion der Aufrufdiskussionen im Plenum

19:30 Abendessen

20:30 Gemeinsame Abendgestaltung

Sonntag

9:30 Begrüßungsplenum

10:00 Workshop-Phase II

I. Zusammenarbeit mit Gewerkschaften – was heißt politischer Streik
II. Skillsharing – Presse und Öffentlichkeitsarbeit
III. Skillsharing – Vorträge halten/Finanzen/Layout/…
IV. Skillsharing – Social Media
V. Rechtsfragen und Streikmöglichkeiten
VI. Gemeinsamer Ausdruck und Aktionsformen
VII. Open Space

12:00 Mittagspause

13:00 Abschlussplenum

15:00 Uhr ENDE

+++ English version +++

Dear women*,

this year on International Women’s Day, thousands of people took to the streets in over 20 German cities. More than we’ve seen for decades. Not least the impressive women’s strike* in Spain on 8 March 2018 has shown thatnot only many feminist demands are still unfulfilled, but also that many women* are willing to fight for their rights. This feminist strike has managed to partially paralyze the country and at the same time has built up much support and understanding among the population. Women* also called for strikes in Argentina, the US, Poland and other countries.

Strikes have also been held in Germany. In 1994, 1 million women* went on strike against poor working conditions, the dismantling of social benefits and for a right to physical and sexual self-determination. The discontent is still great today and hence the list of demands unfortunately remains up to date. It starts with the gender pax gap, but it does not stop there by a long shot. We think that a women*s strike can’t only be about paid work, but also about the many other areas in which women* are active: in the family, in relationships, in everyday life, in the household, in politics and many more.

We are women* from various cities in Germany and want to prepare a new women*s strike in Germany for the 8th of March 2019, joining the international feminist movement. 25 years after the last women*s strike in Germany.

However, this isn’t just about this one day, but about a long-term joint process of networking, debating, developing and testing of new forms to strike, inside and outside the workplace.

On 10th and 11th November the first networks from XY cities want to invite to a 1st nationwide meeting. Existing alliances for organizing marches on 8th of march, groups already working on the women’s* strike and trade unions, but also all groups and persons who are not yet active in a network or simply interested in the idea of a women*s strike are cordially invited! On two days we want to discuss the possibilities of a feminist strike, ask questions and find answers, make plans and turn on the imagination, get to know each other and have fun together.

The meeting will take place at the University of Göttingen. With the help of local feminist structures, we will organize meals, childcare and accommodation. More information about this and about the programme, which we are currently developing, will follow soon – but make sure you make an entry in the calendar!

If you have any questions or comments or want to get involved in the preparations, please send an e-mail to: frauenstreik@gmail.com

For a better planning please sign in: anmeldungfrauenstreik2019@riseup.net.

Please leave us a note if you need a place to sleep and/or childcare. Don‘t hasitate to write us any other needs or information.

www.frauenstreik.org/english

The meeting will be financially supported by Rosa Luxemburg Foundation.

PROGRAMME

Saturday

11:00 Welcome and Get Together

12:00 Panel witj interntaional guests from Great Britan, Spain and Switzerland

14:00 Lunch

15:30 Presentation and Discussion of the Call for a women’s strike

16:00 Workshops
I. Groupdiscussions on the call
II. International Perspective on the women’s strike
III. Open Space

17:30 coffee break

18:00 Presentation and discussion on the Call after the working groups

19:30 Dinner

20:30 Happening

Sunday

9:30 Morning welcome

10:00 Workshops II

I. Working with trade unions and what does political strike mean
II. Skillsharing – PR work
III. Skillsharing – Hold a Presentation/Finances/Layout
IV. Skillsharing – Social Media
V. Right Issues and Possibilities on Strike
VI. Common Expression and Forms of Action/Protest
VII. Open Space

12:00 Lunch

13:00 Final Plenum

15:00 Uhr End